Einlegeblätter für Patientenkarteikarten

Patientenkarteikarten: Die ideale Ergänzung

Die SANUS-Patientenkarteikarten werden vielmals von Ärzten und Therapeuten für die Dokumentation der Patienten-Behandlungen eingesetzt. Bei einigen Patienten ist der mögliche Umfang einer Patientenkarteikarte für eine mehrjährige Behandlung ausreichend. In manchen Fällen, gerade bei Patienten mit chronischen Krankheiten und daraus resultierenden ständigen Behandlungen reicht der Platz auf einer Patientenkarteikarte nicht aus.

Bisher war es dann notwendig, dass die volle Karteikarte archiviert wurde, und eine neue Karteikarte angelegt wurde. Das führte dazu, dass für einen gewissen Zeitraum die Daten der letzten Behandlungen nicht mehr verfügbar waren.

Diese Lücke wird jetzt geschlossen, und zwar mit den Einleblättern für die Praxiskarteikarten.

Einlegeblätter für Patientenkarteikarten

Die Einlegeblätter sind speziell für die Abheftung in den Patientenkarteikarten konzipiert, damit sowohl die Erfassung als auch das Auslesen der Einlegeblätter sofort möglich sind. Damit ist die Entnahme der Einlegeblätter nicht notwendig. Die Vorteile sind:

  • Einfache Ablage in der Patientenkarteikarte oder Abheftung mit Schnellheftzungen
  • Durchführung von Einträgen ohne Herausnehmen des Einlegeblattes
  • Überprüfung der Einträge – auch ohne Herausnehmen des Einlegeblattes
  • Vergrößern der Datenkapazität der Patientenkarteikarte
  • Keine Externe Archivierung der Patientenkarteikarten durch Verwendung der Einlegeblätter
  • Mehr Patienten-Informationen ständig im Zugriff
  • Mehr Akzeptanz und Compliance der Patienten
  • Weniger Platzbedarf für mehr Informationen im direkten Zugriff
  • Kostenersparnis durch Verwendung der Einlegeblätter

Zu den Details – Einlegeblätter